Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

von
(Kommentare: 0)

(Bein Anklicken zeigen sich die Fotos vergrößert)

Prominenter Besuch aus Politik, Wirtschaft & Forschung: Wirtschafts- und Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen zu Ortstermin mit Industrie- und Hochschulvertretern an der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg

Am 17.10.2023 gab es ein Stelldichein mit hochrangigen Vertretern aus Industrie und Forschung in Bad Malente-Gremsmühlen. Der Verein Schienenverkehr Malente-Lütjenburg e.V. und die Trägergesellschaft der Bahnstrecke konnten den Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Claus Ruhe Madsen, vor Ort begrüßen. Doch dies war nicht der einzige kompetente Gast, welcher die Reise in der Holsteinische Schweiz antrat. Zum Termin fanden sich zudem Vertreter und Geschäftsführer führender Schleswig-Holsteiner Firmen aus der Bahnindustrie, des Beirats Bahntechnologie Schleswig-Holstein sowie Professoren der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Fachhochschule Kiel ein.

Anlass des Ortstermins waren Gespräche zur Forschungsintiative REAKT mit der Zielsetzung, dass diese ihre maximalen Potenziale ausschöpfen kann. Dabei verdeutlichten die hochrangigen Unternehmens- und Hochschulvertreter mit Ihrer Präsenz und Ihren Wortbeiträgen das große Interesse aus Forschung & Industrie sowie die enormen Potenziale der Projekte auf der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg für den Technologiestandort Schleswig-Holstein. Es konnte ein großes Interesse aller Beteiligten an der Weiterentwicklung der Projekte festgestellt werden, welches auch in einer sehr aufgeschlossenen Rückmeldung des Ministers resultierte. Der gemeinsame Austausch soll weiter vertieft werden. Im ersten Schritt wird man dabei nun gemeinsam sondieren, welches die bestmöglichen Wege zur Weiterentwicklung der Initiative sind. Insbesondere würdigte Herr Madsen das hohe Engagement der Akteure vor Ort.

Im Rahmen des Termins wurde zunächst bei einer örtlichen Begehung die Situation am Bahnhof Bad Malente-Gremsmühlen erörtert, mitsamt der noch fehlende Anschlussweiche der Strecke Malente-Lütjenburg an die von der DB betriebenen Strecke Kiel-Lübeck. Eine Wiederherstellung der Anbindung der Test- und Forschungsstrecke an das restliche Netz würde die Potenziale der Forschungsinitiative noch einmal stark erhöhen. Anschließend kamen alle Teilnehmer zu einem einstündigen Austauschgespräch im Co-Working-Space des Zentrumsbüros der Gemeinde Malente zusammen. Seitens der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wurde berichtet, dass es hier bereits im September erstmals eine Abschlussprüfung von Bachelor- und Masterstudiengängen der CAU gab, mit einem theoretischen Teil im Zentrumsbüro und anschließender praktischer Demonstration einer Technologie zur Ortung von Schienenfahrzeugen auf der Bahnstrecke. Firma ADDIX aus Kiel präsentiert zudem im Bahnhof Malente erste Ergebnisse aus den auf der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg laufenden Projekten zur digitalen Lokalisierung von Schienenfahrzeugen.

Als regionaler Bürgerverein sind wir sehr stolz über das große Interesse aus Politik, Forschung und Industrie, welches sich auch im beeindruckenden Teilnehmerkreis des Ortstermins verdeutlicht hat. Wir freuen uns sehr darüber, entsprechende Potenziale heben zu können und hoffen, dass es gemeinsam mit der Industrie und Politik gelingen wird, die Initiative so weiterzuentwickeln, dass die Projekte die maximalen Potenziale ausschöpfen können. Entsprechend freuen wir uns auch sehr über das Interesse und die positiven Rückmeldungen von Minister Madsen.

Als Teilnehmer an den Gesprächen und dem Ortstermin konnten vor Ort begrüßt werden:
Claus Ruhe Madsen, Landesminister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus // Tim Hildebrandt, Vice President Product Engineering der vossloh rolling Stock GmbH // Dr. Christoph Gralla, Business Development Manager der Scheidt & Bachmann GmbH // Steffen Henning, Geschäftsführer der Scheidt & Bachmann System Technik GmbH // Prof. Dr. Reinhard von Hanxleden, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), Leitung der REAKT Forschungsinitiative // Prof. Dr. Michael Prange, Fachhochschule Kiel, Lenkungskreis REAKT- Forschungsinitiative // Prof. Dr. Olaf Landsiedel, CAU, Leiter der Arbeitsgruppe Verteilte Systeme am Institut für Informatik // Thorsten Schäfer, eisenbahn.jetzt Esig - Eisenbahn speziell Infrastruktur Ingenieur, GmbH, Eisenbahn-Ingenieur, Eisenbahnbetriebsleitung für die Strecke Malente- Lütjenburg // Prof. Dr. Heiner Monheim, Schienenverkehr Malente-Lütjenburg, e.V., Vorsitzender, emeritierter Verkehrswissenschaftler // Sven Ratjens, Geschäftsführer der eigens gegründeten Trägergesellschaft HLB GmbH, Projektkoordinator der REAKT-Forschungsinitiative für die CAU // die ADDIX GmbH mit der Präsentation eines Zwischenergebnis aus dem Forschungsprojekt REAKT Data zur Ortung von Schienenfahrzeugen.

Wir sind überzeugt davon, dass allein dieser Teilnehmerkreis die Relevanz der Projekte in beeindruckender Weise aufzeigt.

Text: Pressemitteilung der HLB GmbH und des Vereins Schienenverkehr Malente-Lütjenburg e.V.

Fotos ©: Schienenverkehr Malente- Lütjenburg e.V.:
Bild 1: Im Bahnhof Malente trafen sich am Startpunkt der Strecke Malente-Lütjenburg v.l. Prof. Dr. Michael Prange (FH Kiel), Sven Ratjens (HLB GmbH, CAU), Wirtschafts- und Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen, Prof. Dr. Olaf Landsiedel (CAU), Tim Hildebrandt (vossloh rolling Stock), Steffen Henning (Scheidt & Bachmann), Prof. Dr. Heiner Monheim (SML e.V.), Torsten Schäfer (eisenbahn.jetzt), Dr. Christoph Gralla (Scheidt & Bachmann), Prof. Dr. Reinhard von Hanxleden (CAU)
Bild 2: Firma ADDIX aus Kiel präsentiert dem interessierten Minister Claus Ruhe Madsen im Bahnhof Malente erste Ergebnisse aus den auf der Bahnstrecke Malente-Lütjenburg laufenden Projekten zur digitalen Lokalisierung von Schienenfahrzeugen.
Bild 3: Steffen Henning (Scheidt & Bachmann), Torsten Schäfer (eisenbahn.jetzt), Prof. Dr. Heiner Monheim (SML e.V.), Sven Ratjens (HLB GmbH, CAU) und Tim Hildebrandt (vossloh) tauschen sich mit Minister Claus Ruhe Madsen im Bahnhof Malente aus.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 7 und 8.
Copyright Agentur inpuncto Werbung 2024. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre gewählten Einstellungen werden für 30 Tage auf unserem Server gespeichert, um Ihnen eine bestmögliche Rechtssicherheit sowie Bedienkomfort bieten zu können.

Sämtliche Daten/Angaben werden selbstverständlich anonymisiert und verschlüsselt übertragen und helfen uns, unsere Webseite stetig zu optimieren.

Ihre gewählten Datenschutzeinstellungen können Sie jederzeit hier ändern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close